• Interview von Richard Moore durch die schwedische Zeitung Dagens Industri

Wie Sie gut führen –auch aus der Distanz

By Richard Moore Sofia Hjort Lönegård

Das Jahr 2020 war für alle ein äusserst schwieriges und turbulentes Jahr. Covid-19 hat unser Leben massgeblich verändert, sowohl im privaten wie auch im beruflichen Kontext. Viele Unternehmen haben jedoch trotz der Corona-Krise einen Weg gefunden, wie sie mit der ungewohnten Situation umgehen sollten. Dennoch werden wir von der Mercuri Urval AG immer wieder mit der Frage konfrontiert, was sich im Führungsverhalten von Kadermitarbeitenden verändern müsste, um den langfristigen Erfolg der Unternehmungen gewährleisten zu können. Unsere Erfahrung zeigt, dass die zukünftigen Führungspersönlichkeiten in dieser schnelllebigen Welt unter anderem viel agiler auf verschiedene Situationen agieren müssen. Unser CEO, Richard Moore, gibt Ihnen diesbezüglich einige weitere spannende und interessante Insights.

- Vincenzo Di Pietro, Mercuri Urval

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie sich in unsicheren Zeiten selbst übertreffen.



Viele Unternehmen planen, ihre Mitarbeitenden auch nach der Pandemie im Homeoffice arbeiten zu lassen. Wie führen Sie gut, wenn Sie keine Meetings in Person abhalten können? Seien Sie transparent, kommunizieren Sie mehr und fördern Sie internes Selbstvertrauen – das sind die Tipps von Richard Moore, CEO von Mercuri Urval, einem internationalen Anbieter von Executive Search und Leadership Advisory.

Digitalisierung, virtuelles Arbeiten und neues Konsumverhalten: Viele Unternehmen verändern sich im Zuge der Pandemie rapide – für Organisationen mit einer zielgerichteten Führung ergeben sich daraus einige Chancen. Aber wie verändert sich die Arbeitsplatzzufriedenheit, das berufliche Engagement und die Effizienz, wenn man Mitarbeitende nicht in Person sehen kann? Richard Moore, CEO von Mercuri Urval, ist überzeugt, dass es zukünftig einen Plan für die Arbeit von zu Hause aus und das Führen von Online-Meetings braucht. Denn auch nach der Pandemie werden wir mehr aus der Distanz arbeiten als zuvor. Die Technologie schafft unmittelbare Möglichkeiten für eine effektive Zusammenarbeit mit Kunden und Kandidaten. Bei Mercuri Urval arbeiten wir jetzt schon komplett digital mit unseren Kunden, die auf der ganzen Welt verteilt sind. Dadurch wird unsere Arbeit auch nachhaltig und klimafreundlich – ein weiterer Anreiz für uns.

Teilen Sie so viele Informationen wie möglich

Die Mercuri Urval, welche 1967 in Schweden gegründet wurde, ist wie alle anderen auch von der Pandemie betroffen. Aber dank einer klaren und rasch umgesetzten Strategie konnte das Unternehmen einen Gang hochschalten und während der Krise neue Mitarbeitende einstellen. Damit Mitarbeitende trotz Homeoffice einsatzbereit und motiviert bleiben, braucht es laut Richard Moore Offenheit und eine intensivere Kommunikation:

Teilen Sie so viele Informationen wie möglich mit Ihren Mitarbeitenden. Ausserdem ist es für Führungspersonen wichtiger denn je, Selbstvertrauen und einen klaren Weg vorwärts zu zeigen.”

Mit einem Blog und «Listener Groups» einen Dialog schaffen

Mercuri Urval setzt seit März 2020 auf deutlich mehr Informationen, sowohl intern als auch extern. Unter anderem veröffentlicht Richard Moore nun einmal pro Woche einen Blog-Artikel, der sich an alle Mitarbeitenden richtet. Er nimmt auch an deutlich mehr Treffen sogenannter «Listener Groups» teil. Das sind virtuelle Treffen, bei denen sich Mitarbeitende über wichtige organisatorische Themen austauschen:

Ich versuche, viel mehr Menschen in meine Entscheidungsfindung miteinzubeziehen und meine Überlegungen zu teilen. Wir haben eine sehr moderne und flache Organisation, die einen Dialog ermöglicht und kreative Ideen fördert."

Keine moderne Führung ohne Networking

Richard Moore ist der festen Überzeugung, dass die kleinen Schritte vieler zur Verwirklichung grosser Ideen beitragen. Teil eines Dialogs zu sein inspiriert Mitarbeitende, sich einzubringen und die Zukunft mitzugestalten. Ausserdem vereinfacht es interne Versetzungen, wenn Veränderungen im Unternehmen nötig sind. Eines der wichtigsten Dinge, die Richard Moore im vergangenen Jahr gelernt hat, ist, dass die Legende des einsamen, starken Managers eben nur das ist: eine Legende.

Moderne Führung bedeutet: zuhören, Hilfe von Experten in Anspruch nehmen, Teamressourcen nutzen und herausfinden, welche Personen im Netzwerk einen vorwärtsbringen können. In Zukunft wird ein breites Netzwerk höchste Priorität haben, um als Führungsperson erfolgreich zu sein.” 

Tipp: Planen Sie Meetings ohne Traktanden

Richard Moore hat im letzten Jahr deutlich mehr Meetings ohne Traktandenliste geplant:

In digitalen Meetings mit einer vollgepackten Traktandenliste hat der wichtige Smalltalk keinen Platz.
Frei über irgendwelche Themen zu sprechen ist ein Mittel, um Ideen aufzufangen und Inspiration zu ermöglichen.”

Er sieht die Pandemie als einen «Stresstest» für Führungspersonen:

Unternehmen, die ihren Kurs schnell ändern und so ihre Relevanz beibehalten können, haben die grössten Chancen, die Krise zu überstehen. Es ist zudem von Vorteil, wenn Sie eine Organisation aufbauen können, die flexibel ist und je nach Bedarf vergrössert oder verkleinert werden kann.”

Genaue Analyse der Unternehmensbedürfnisse

Mercuri Urval ist ein internationaler Anbieter von Executive Search und Leadership Advisory mit Kunden in mehr als 60 Ländern. Der Arbeitsprozess des Unternehmens fokussiert auf Qualität und ist nach ISO 10667-2 zertifiziert, dem globalen Qualitätsstandard für Dienstleistungen zur Eignungsbeurteilung. Der Arbeitsprozess von Mercuri Urval wurde entwickelt, um die am besten geeigneten Führungskräfte für unternehmensspezifische Anforderungen zu finden und sie mit den jeweiligen Unternehmen zusammenzubringen. Mercuri Urval führt eine objektive und wissenschaftliche Untersuchung der Unternehmensbedürfnisse durch, einschliesslich einer genauen Analyse der Kapazität des aktuellen Managements. Was kann weiterentwickelt werden? Wer ist am besten als Führungsperson geeignet?

Das Fazit von Richard Moore:

Die richtige Führung ist essenziell, wenn ein Unternehmen erfolgreich sein soll. Für erfolgreiche Unternehmen braucht es auf allen Ebenen die richtigen Fähigkeiten und Talente."

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie sich in unsicheren Zeiten selbst übertreffen

3 Fragen, die Sie sich als Führungsperson gemäss Richard Moore,
CEO von Mercuri Urval, gleich jetzt stellen sollten:

  • Welche Herausforderungen stellen sich Ihnen und welche Gelegenheiten können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen?
  • Wie können Sie Ihr Unternehmen so erfolgreich wie möglich organisieren? Welche Veränderungen müssen Sie vornehmen?
  • Wie können Sie Ihr eigenes Führungsverhalten stärken und verbessern?

 


Über Mercuri Urval

  • Mercuri Urval wurde 1967 in Schweden gegründet und hat sich zu einem internationalen Unternehmen mit Kunden in 60 Ländern entwickelt.
  • Heute ist Mercuri Urval ein führendes internationales Beratungsunternehmen für Executive Search, Leadership Acquisition und Leadership Advisory.
  • Das Ziel liegt darin, Unternehmen dabei zu unterstützen, die richtigen Führungskräfte anzuziehen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, sowie Führungskräften zu mehr Erfolg zu verhelfen.
  • Mithilfe von einzigartigen wissenschaftlichen Methoden und Expertenteams garantiert Mercuri Urval seinen Kunden gute Resultate. 94 % der Assessments, die Mercuri Urval durchführt, sind erfolgreich – damit rangiert das Unternehmen unter den Besten der Branche.
  • Mercuri Urval ist in Besitz einer unabhängigen Stiftung.